Steinteppich

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein natürliches Produkt mit den besten Zutaten aus der Natur…

Unser geprüftes Steinteppich System, besteht zu weit über 90% aus natürlichen Steingranulaten und ist damit viel ökologischer als ein Laminat oder PVC Boden. Gerade für Allergiker und Gesundheitsbewusste Menschen ist dieser Steinteppich Oberbelag eine perfekte Wohlfühloase.

Pflegehinweise und Vorteile gegenüber anderen Bodenbelägen

Schnell und einfach – die porentiefe und hygienische Reinigung von Steinteppich

Wie wird ein Steinteppich gereinigt:

Ein Steinteppich ist leicht zu reinigen. Ein Steinteppich wird nicht klassisch wie ein glatter Boden gewischt, sondern einfach mit einem handelsüblichen Staubsauger. Wir empfehlen bei Steinteppichen einen Dampfsauger. So können Sie optimal Ihren Steinteppich, in Ihrem Wohnzimmer oder auch für Ihrer Terrasse einsetzen.

Der wesentliche Vorteil bei der Reinigung eines Steinteppichs gegenüber anderen Bodenbelägen, sind die mit Spezial-Harz ummantelten Kiesel-Steine. Wie eine Hülle schützt sie den Belag vor Schmutz und Ablagerungen. Die kleinen Poren des Steinteppichs nehmen Hausstaub und Schmutz auf, die dann durch einfaches absaugen entfernt wird. Auch angetrockneter und eingetretener Schmutz kann mit einem Dampfsauger hygienisch und porentief gereinigt werden. Ein herkömmliches feuchtes Tuch, geht natürlich auch.

Der einzige Teppichboden der nichts aufsaugt und ganz einfach immer wieder hygienisch und porentief sauber bleibt

Kleinere Verschmutzungen können schnell und einfach mit einem Schwammtuch, Bürste und lauwarmem Wasser entfernt werden. Bei stärkeren oder eingetretenen Verschmutzungen können auch handelsübliche Reinigungsmittel verwendet werden.

Ein Dampfsauger ist das ideale Gerät um einen Natursteinteppich dauerhaft hygienisch und porentief zu reinigen. Wasser- und Dampfzufuhr bei gleichzeitigem absaugen, sorgen für ein porentiefes Reinigungsergebnis

Reinigung eines Steinteppichs im Vergleich zu Fliesen

Bei Fliesen und Platten sind Staub, Schmutz und Laufspuren häufig ein Ärgernis. Die Fugen aus mineralischem Mörtel, verschmutzen nach kürzester Zeit. Generell hat ein Steinteppich keine Fugen die verschmutzen können. Zusätzlich schützen die ummantelten Steine vor Schmutzanhaftungen.

Reinigung eines Steinteppichs im Vergleich zu Teppichböden

Teppichböden saugen feuchten Schmutz und Dreck auf wie ein Schwamm. Das führt häufig zu irreparable Schäden. Vor allem Rotwein und Kaffeeflecken, lassen sich schwer oder gar nicht entfernen. Scharfe Reinigungsmittel beschädigen zusätzlich die Struktur und Farbe des Teppichbodens. Auch schwere Gegenstände und Möbel hinterlassen Druckstellen, die für immer bleiben.

Ein Steinteppich saugt keine Flüssigkeit auf. Feuchter und angetrockneter Schmutz lassen sich mühelos entfernen und ein Steinteppich sieht noch nach Jahren so schön aus wie am ersten Tag. Ein Steinteppich ist druckstabil, auch bei hoher Druckbelastung. So können Druckstellen erst gar nicht entstehen.

Reinigung eines Steinteppichs im Vergleich zu Parkett, Laminat und anderen glatten Bodenbelägen.

Grobe Anhaftungen an Schuhsohlen, Steinchen und andere spitze Gegenstände, hinterlassen Kratzer und Schleifspuren, die bei Parkett, Laminat oder anderen weichen Bodenbelägen, nicht mehr entfernt werden können. Auch Feuchtigkeitseinwirkungen verursachen dauerhafte Schäden, das besonders bei Holz und Laminat, eindringen können. Glatte Bodenbeläge bieten keine Raum- oder Trittschalldämmung.

Ein Steinteppich ist zwar hart, aber er verfügt über eine offenporige, leicht genarbte Oberflächenstruktur, und reduziert dadurch den Schall.

Feuchtigkeit oder sogar Nässe, kann keinen Steinteppich Schaden, denn Steine nehmen keine Nässe auf.